Denkmaltag und Burgmarkt in der Wasserburg Niederroßla - Wasserburg Niederroßla

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EVENTS

Burgmarkt in Niederroßla - seit 2012 zum Denkmaltag vor der Wasserburg

Auf Initiative Niederroßlaer Bürger kam eine neue Veranstaltung für die Gemeinde zustande: Ein Burgmarkt als Rahmenprogramm des alljährlichen Kreisdenkmaltages im Weimarer Land sollte Besucher in die Wasserburg locken und gleichzeitig Spenden aus Erlösen der Einnahmen erzielen. Angeboten wurde alles, was in Niederroßlaer Haushalten übrig war, außerdem Selbstgebautes oder Selbsterzeugtes. Das Konzept kam an und sorgte jedes Jahr für mehr Zuspruch aus Nah und Fern. Der Erlös des Marktes, nach Abzug der Selbstkosten, wurde für die Erneuerung von Fenster oder Türen in der Burg verwendet. Ab 2015 tritt der Burg- und Heimatverein selbst als Veranstalter des Burgmarkes auf.  

Hier noch ein paar Impressionen vom Burgmarkt am 08. September 2019. (Bilder: Angelika Reimann und Hartwig Mähler, Niederroßla / Text: Angelika Reimann, aus Amtblatt Gemeinde Ilmtal-Weinstraße Oktober 2019)

Eine Woche nach dem Burgjubiläum folgte der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 08.09.2019.

Am Morgen war es noch kühl, aber im Laufe des Tages wurden wir mit Sonnenschein belohnt. So war es auch nicht verwunderlich, dass noch einmal zahlreiche Besucher den Weg zur Burg fanden. Pünktlich um 10 Uhr eröffnete die Vorsitzende des Burg- und Heimat vereins den Burgmarkt. Sie dankte allen Helfern und Mitwirkenden für die gute Vorbereitung. Mit 27 Händlern, die wieder ihre vielfältigen Waren feilboten sowie den Angeboten für Kinderbeschäftigung war der Markt sehr gut gefüllt.
Der Sonntag war auch der letzte Tag, an dem die Ausstellung zur 900-jährigen Ersterwähnung der Wasserburg Niederroßla in der Turnhalle besichtigt werden konnte. Das wurde natürlich noch einmal rege genutzt. Auch zu den Öffnungszeiten an den Wochentagen kamen etwa 60 Besucher. Sehr herzlich möchten wir uns bei den Männern und Frauen bedanken, die vom 31.08. bis zum 08.09. jeden Tag die Ausstellung beaufsichtigten, den Souvenirstand betreuten und natürlich auch gern die Fragen der Besucher beantworteten.
Der NCC verkaufte auch in diesem Jahr wieder einen Niederroßlaer Heimatkalender unter dem Motto „Kitzelbacher Impressionen 2020“, bearbeitet von Thomas Pake, dessen Erlös dem künftigen Dorfgemeinschaftshaus zu Gute kommen wird. Für das leibliche Wohl sorgten in bewährter Weise wieder Anke und Michael Hüttig mit ihrem Team. Von einem vielfältigen Getränkeangebot über Fischbrötchen und Leckers vom Rost konnten die Besucher auswählen. Im Burg-Cafe` war der Andrang ebenfalls groß. Helga Freiberg, Anke Rödiger, Susanne Solbrig, Anne Vogel und Helga Hänsch hatten alle Hände voll zu tun, denn schließlich mussten nicht nur im Akkord Kaffee gekocht sondern auch die 43 gespendeten Kuchen auf Teller verteilt und verkauft werden. Diesen fünf Frauen gilt unser ganz besonderer Dank. Die Namen der Backfrauen wurden am Stand veröffentlicht und auf diesem Wege möchten wir allen nochmals sehr sehr herzlich danken. Ihr habt einen großen Anteil daran, dass gute Einnahmen erzielt werden konnten. Denn wir möchten noch in diesem Jahr das alte Fenstergewände im Burghof wieder restaurieren zu lassen und dafür fehlen aber noch ein paar „Taler“. Auch die Tombola, die von den Frauen der Chorgemeinschaft betreut wurde, lief sehr gut, denn alle Lose waren ein Gewinn für die Burg. Unsere bewährten Burgführer Siegfried Lunkenbein und Hans-Jürgen Dietsch bekamen Verstärkung von Ulrich Völzke. Mit viel Geschichts- und Fachwissen führten sie die Besucher durch Räume und Gewölbe sowie die Ausstellung. Für euren Einsatz möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Im Kellergewölbe hatte Andreas Braun sein Zelt aufgebaut und zeigte die Kunst des Zinngießens, was natürlich auch selbst ausprobiert werden konnte. Figuren und kleine Weihnachtskrippen aus Zinn wurden zum Verkauf angeboten.
Wie schon erwähnt, konnten gute Einnahmen beim Verkauf im Burg-Cafe` erzielt werden und auch die ersten Spenden sind bereits eingegangen. Natürlich hoffen wir noch auf weitere Zuwendungen, denn die Arbeiten an und in der Wasserburg sind noch umfangreich. Ein ganz besonderer Dank an alle Händler, denn ihr unterstützt die Vorhaben in der Burg schon seit mehreren Jahren mit viel Engagement. Ein großer Dank geht auch an Vereine und Privatpersonen, die uns regelmäßig Spenden zukommen lassen. Es ist großartig, dass ihr euch auf diese Weise mit einbringt.
Zum Abschluss meiner Ausführungen möchte ich Jens Vogel sehr herzlich für die Erstellung der Flyer danken, aber auch all denen, die sich an der Verteilung der Plakate und Flyer beteiligt haben, die unsere Burg festlich schmückten, Blumenschmuck für den Brunnen vor der Burg und die Tische im Burghof anfertigten, für Ordnung und Sauberkeit sorgten. Den fleißigen Männern, die viel Arbeit mit dem Auf- und Abbau der Tische und Bänke hatten, möchten wir besonders danken.
Frei nach dem Sprichwort: „Viele Hände schaffen ein schnelles Ende“ ging das Aufräumen flott und ihr habt immer gesehen, wo noch eine helfende Hand nötig war. Super!
Der Burg- und Heimatverein bedankt sich bei den vielen Mitwirkenden und Helfern sowie den vielen Besuchern, die den Tag des Offenen Denkmals zu einem schönen Erlebnis machten.

Weitere Bilder und Infos findet ihr auf www.wasserburg-niederrossla.de
Angelika Reimann
Burg- und Heimatverein Niederroßla

Vorschau auf den nächsten Burgmarkt

Unser 9. Burgmarkt sollte eigentlich zum Denkmaltag am 13. September 2020 stattfinden.

Auf Grund der aktuellen Situation und der Versammlungsauflagen kann dieser dieses Jahr leider nicht stattfinden. Die Wasserburg ist als öffentliche Einrichtung der Gemeinde Ilmtal-Weinstraße bis auf  weiteres gesperrt und darf nicht von den Vereinen genutzt werden.

Das Motto des Denkmaltages 2020 lautet: "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken."
Die Deutsche Stifung Denkmalschutz hat ihre Veranstaltungen mit den Partnern in die virtuelle Welt verlagert und hofft, wenigstens auf diesem Weg, die Begeisterung und Unterstützung für den Dankmalschutz zu erhalten

(Der Flyer stammt vom Denkmaltag / Burgmarkt 2019)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü